Mein Herz

Nur Mut mein Herz du darfst niemals ruhen
Gibt soviel zu tun für uns zwei

Die Glut mein Herz will durch den Monsun
Wird sie schwach dann entfachst du sie neu

Und fällt es auch schwer treib das Schiff übers Meer
Es gibt neue Ufer zu sehen

Brenn durch mein Herz
Setz alles in Flammen und
den Funken entlang werden wir gehen

Ich weiss mein Herz
die Wüste scheint groß
das Land seelenlos und so leer

Und du mein Herz
fühlst dich alt und haltlos
mal zu heiss mal zu kalt mal zu schwer

Die Angst mein Herz
Sie hat dich gelähmt
Sie hat dich gezähmt und gefangen
 
Du hast mein Herz
die Tage gezählt
ohne Mut ohne Wut und verlangen

Doch rasseln die Ketten auch laut in der Nacht
sei sicher wir werden sie sprengen

Du wirst mein Herz
die fesseln entzweien
und uns beide befreien aus den Zwängen

Und ist mein Herz
die Zeit dann gekommen
gegeben genommen und vorbei

Brauchst du nicht weinen
die Sonne wird scheinen an dem Tag
und danach sind wir frei

Wir beide bezwingen den gefährlichsten Pass
und trotzen dem mächtigsten Heer

Wirst sehen mein Herz
Wir springen in den Fluss
und dann schwimmen wir zum Schluss bis ins Meer


(Text & Musik: Sven Caßebaum)