Der Letzte deiner Art

Du bist der Letzte deiner Art
Der letzte Turm vor dieser Stadt
und deine Tage werden knapp
Deine Minuten laufen ab

Du bist der Letzte deiner Art
Der letzte Baum in diesem Wald
Du fühlst dich tausend Jahre alt
Die nächsten Winter werden kalt

Hab vergeblich versucht dich zu fassen
dich zu halten und nie gehen zu lassen

Du bist der Letzte deiner Art
Der letzte schlecht gereimte Gruß
Der letzte echt gemeinte Kuss
Der sagt das Beste kommt zum Schluss

du bist der letzte deiner art
der bald verglimmte augenblick
der letzte fingerzeig zum glück
nur noch ein flimmern bleibt zurück

Hab vergeblich versucht dich zu fassen
dich zu halten und nie gehen zu lassen

Du bist der Letzte deiner Art
Noch einmal in all deiner Pracht  
Zum letzten mal bist du erwacht
in deine allerletzte nacht

Du bist der Letzte deiner Art
und deshalb halten wir dich fest
Und wir verwalten deinen Rest
Bis sich nichts mehr verwalten lässt

Du bist der Letzte deiner Art
Jetzt bist du flüchtig wie ein Dieb
Nur noch Momente in Betrieb
Der letzte Ton in diesem Lied
Du warst der Letzte deiner Art


(Text & Musik: Sven Caßebaum)